Simone Müller-Späth

Simone Müller-Späth

„Der Wunsch, an und mit Menschen zu arbeiten sowie deren Erfolgserlebnisse mitgestalten zu können, motiviert mich in meinem Beruf als Physiotherapeutin.“

Simone Müller-Späth, Physiotherapeutin
seit 1994 im Johannesbad



Was sind die Hauptaufgaben im Alltag?

Befunderstellung und Dokumentation, physiotherapeutische Behandlungen Einzeln und in der Gruppe, trocken und im Wasser.


Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit den Kollegen?

Im Prinzip arbeitet jeder eigenständig mit seinen Patienten, es besteht aber immer die Möglichkeit sich mit den Kollegen auszutauschen oder abzusprechen.

Es finden regelmäßige Teambesprechungen und interne Fortbildungen statt.


Warum ist die Johannesbad Gruppe für dich genau der richtige Arbeitgeber?

Ich werde unterstützt mich in meinem Beruf weiterzubilden, die Klinik ist offen für Innovationen, außerdem ist das Johannesbad für mich ein verlässlicher Arbeitgeber.

Die Möglichkeit, Arbeitszeiten an die jeweilige Lebenssituation anpassen zu können ist auch positiv.